Home » People » Creativity Hub Differdange

Creativity Hub Differdange

Die Wahl des Namens der Kreativschmiede ist kein Zufall. Immerhin liegt der Schmelzpunkt des Eisens bei 1535°C. Allerdings wird in den ehemaligen ArcelorMittal-Hallen längst kein Metall mehr geschmolzen, stattdessen sollen dort Netzwerke und Ideen verschmelzen. Es geht um Kreativität und Austausch. Und auch darum, sich auf internationaler Ebene einen Namen zu machen. Die ersten Mieter sind bereits Ende 2013 eingezogen. Weitere werden folgen. Bei der offiziellen Eröffnung konnte jeder sich ein Bild davon machen, wie die Zukunft des einstigen Industriezentrums aussehen wird.

Fotos: Thierry Martin

Teilen ...Email this to someoneShare on Google+Print this pageTweet about this on TwitterShare on Facebook
Author: Georges Noesen

Login

Lost your password?