Home » Home » Grenzenlos

Grenzenlos

Berührungsängste kennt der Zweiradkünstler Viki Gómez nicht und so lud er zum zweiten Mal Weltklassefahrer aus verwandten Disziplinen zum Red Bull 3en1 in seine luxemburgische Wahlheimat.

„Was für eine magische Stimmung“, ruft die BMX-Legende Viki Gómez begeistert aus. Obwohl er als Weltmeister, sowie dreifacher Gewinner des „Red Bull Circle of Balance“ zweifelsfrei zu den weltbesten Flatlandern gehört, muss man sich bei dem sympathischen und bescheidenen Spanier an ein etwas anderes Sprech gewöhnen. Er hängt weniger am üblichen Leistungs- und Wettkampfgedanken, sondern er sieht sich genauso als Künstler auf dem Rad.

Stimmungen und der Gesamteindruck sind dem 37-jährigen jungen Familienvater ähnlich wichtig wie der einzelne noch so spektakuläre Trick an sich und so wurde nahezu zwangsläufig der Platz vor der Philharmonie zu seinem natürlichen Trainingsort. Jedenfalls nachdem er sich mit seiner luxemburgischen Freundin Alexandra Gobran nach Etappen in Stockholm, London und Madrid schließlich 2012 in Luxemburg niedergelassen hatte. Eine Wahl, die er nicht bereut: „Ich bin besser und mir geht’s besser, seit ich in Luxemburg bin. Physisch und mental. Luxemburg ist ein Dorf, sehr viel grüner, viel weniger Verschmutzung, viel entspannter als etwa Madrid.“ Die neue Heimat profitiert aber ebenso von ihrem besonderen neuen Einwohner: Durch seine vielen Stunden Training vor der Philharmonie kam es vor gut zwei Jahren zur spektakulären Zusammenarbeit „Wheelharmonie“ mit einigen ihrer Streicher und noch Mitte April war ebenfalls die Philharmonie Etappenort bei einer originellen studentischen Schnitzeljagd seines Sponsors quer durch Europa.

Ich bin besser und mir geht’s besser, seit ich in Luxemburg bin. Physisch und mental. Viki Gómez

Am Samstag war im Skatepark „Péitruss“ die Stimmung dann auch wieder außergewöhnlich. Weit über die Landesgrenzen hat dieser Park Anerkennung nicht nur wegen der Qualität und den unendlichen Möglichkeiten seiner Pools, Treppen, Rampen und Geländer gewonnen, sondern ebenso wegen seiner gelungenen Einbettung in eine außergewöhnliche Umgebung unter der „Al Bréck“. Auch wenn Viki Gómez all diese Hindernisse für seine eigene Spezialdisziplin auf glattem Untergrund nicht benötigt, so ist sie jedoch die perfekte Location für das von ihm initiierte Event 3en1. Er bringt dabei sein eigenes „flatland“ mit „street“ und „park“ an einem Ort zusammen und zeigt, wie unterschiedlich Akrobatik mit dem BMX ausgelegt und ausgelebt werden kann. Da in der entspannten Gemeinschaft der Luxemburger Trend- und Funsportler BMX und Skate „ziemlich gute Freunde“ seien, hatte Viki Gomez neben Courage Adams und Daniel Wedemeijer gleich auch noch den Weltklasseskateboarder Danny Léon mit eingeladen.

Da in der aktuell schwierigen Wetterlage sogar das Wetter mitspielte, zeigte sich der langhaarige Akrobat nach der zweiten Auflage begeistert: „Es ist fantastisch, all die jungen Talente dabei zu beobachten, wie sie im Skatepark einfach Spaß haben. Und das in allen Disziplinen des Red Bull 3en1. Mir sind viele neue Gesichter aufgefallen, aber auch einige bekannte, die aus den umliegenden Ländern anreisten. Der Grundgedanke war heute tatsächlich, alle zusammen diese gleiche Leidenschaft zu leben. Jeder war willkommen: Der Anfänger mit seinem ersten Fahrrad und die erfahrenen Fahrer. Das Publikum war außer sich. Dazu hypercoole Beats und eine außerordentliche Umgebung haben aus diesem Tag ein denkwürdiges Event geschaffen. Was für eine Freude!“ 

Fotos: Julien Garroy (Editpress), Wilhelm Westergren (Red Bull Media House)

Chrëscht Beneké

Journalist

Ressort: Sport

Teilen ...Email this to someoneShare on Google+Print this pageTweet about this on TwitterShare on Facebook
Author: Philippe Reuter

Login

Lost your password?