Home » Home » Kurz gefasst

Kurz gefasst

Trocken-und-warm-KopieTrocken und warm
Die Wetterbilanz für das vergangene Jahr dürfte wohl kaum einen überraschen. 2019 war zu trocken und auch zu warm, wie der der staatliche Wetterdienst der „Administration des Services Techniques de l’Agriculture“ des Ministeriums für Landwirtschaft, Weinbau und ländliche Entwicklung in seiner regionalen Wetteranalyse festhält. Der Wetterdienst schreibt, dass besonders die landesweit überdurchschnittlichen Temperaturen, (+0.9°C im Ösling und +1.0°C im Süden), die Temperaturrekorde in Steinsel (40,8°C im Juli) und in Remich (23,9°C im Februar), so wie der Tornado im August und die lokalen Regendefizite hervorzuheben sind.

Zugeschlagen-KopieZugeschlagen
Wie die Zollverwaltung meldet, wurden am 18. Dezember in einem Lieferwagen, der aus Spanien zurückkam insgesamt 262 Kilogramm Haschisch und 51,6 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Die in naher Zukunft in Luxemburg legalisierten Stoffe hatten einen Gesamtwert von 2,5 Millionen Euro. Ein weiterer Schlag gegen den Drogenhandel war ein paar Tage zuvor gelungen. In Zusammenarbeit mit den belgischen Autoritäten wurde ein belgischer Dealer geschnappt, der regelmäßig Heroin und Kokain nach Luxemburg brachte.

Die Post geht nicht mehr ab
Bislang war es so, dass man als Staatsbeamter ein Postscheck-Konto besitzen musste, weil das Gehalt nur auf ein solches überwiesen wurde. Jetzt wird diese – irgendwie nicht mehr zeitgemäß wirkende – Bestimmung hinfällig und Staatsbedienstete können sich ihr Gehalt auf das Konto ihrer Wahl überweisen lassen. „Cette initiative s’inscrit dans le cadre de la digitalisation accrue des services de l’État“ verkündet das Finanzministerium in einer Mitteilung. Dabei ist die Digitalisierung im Bankensektor mit Web-Banking und Co. gar nicht mehr ganz so neu…

Neuer Name
Das neu gegründete „Office national de l’accueil“ (ONA) ersetzt seit dem 1. Januar den „Office luxembourgeois de l’accueil et de l’intégration“ (OLAI) und unterliegt zukünftig den Kompetenzen des Außenministeriums (das OLAI stand noch unter den Fittichen des Familien- und Integrationsministeriums). Diese Änderung war bereits im Koalitionsabkommen festgehalten worden, mit dem Ziel, dass das ONA in Zukunft für Asylbewerber in allen Fragen die sich ihnen stellen, als einzige Anlaufstelle dienen soll. Was die Integration betrifft, wurde im Familienministerium eine eigene Abteilung gegründet.

Erweiterte-Testphase-KopieErweiterte Testphase
Das geltende Tempolimit auf den Autobahnen A1 und A6 im morgendlichen Berufsverkehr geht in die Verlängerung. Wie die Straßenbauverwaltung mitteilt, wird noch immer auf die Auswertungen der Ergebnisse der Testphase, welche am 3. Juni begonnen hat, gewartet, weshalb es nach wie vor 90 km/h in den morgendlichen Spitzenstunden heißt. Wie lange diese Geschwindigkeitsbegrenzung noch gilt, ist nicht bekannt.

Leichter-Rückgang-KopieLeichter Rückgang
Das „Observatoire de l’Islamophobie“ hat seinen Bericht für das Jahr 2018 vorgestellt. Generell wird ein leichter Rückgang (12 Prozent) von islamophoben Taten im Vergleich zum Jahr 2017 verzeichnet. 82 Prozent der Befragten (340 Muslime) geben an, dass sie sich gut im Großherzogtum integriert fühlen (20.000 Muslime leben hier). 72 Prozent geben an, dass sie denken, dass in Luxemburg gläubige Muslime weniger diskriminiert werden als in unseren direkten Nachbarländern.

Hubert Morang

Stellvertretender Chefredakteur

Ressorts: Politik & Wirtschaft, Multimedia

Author: Philippe Reuter

Login

Lost your password?