Home » Home » Kurz gefasst

Kurz gefasst

Sechs-Fälle-gemeldet-KopieSechs Fälle gemeldet
Das Erzbistum Luxemburg hat die neusten Zahlen der Anlaufstelle für Missbrauchsopfer der katholischen Kirche aus dem vergangenen Jahr veröffentlicht. Insgesamt sechs Opfer, vier Männer und zwei Frauen, haben sich im Jahr 2019 gemeldet. Die Taten gehen auf den Zeitraum zwischen 1940 und 1979 zurück, als Täter wurden drei Priester und eine weitere Person genannt, die alle bereits verstorben sind. Die Fälle wurden an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Und-tschüss-KopieUnd Tschüss…
Der Haussegen beim CIGR Syrdall hängt seit geraumer Zeit schief. Es geht um angebliche Missstände bei Finanzen und der Personalverwaltung. Die Gemeinde Conter hatte in diesem Zusammenhang im Oktober zwei Anzeigen erstattet und hat jetzt die Handbremse gezogen. Der Gemeinderat hat einstimmig beschlossen zum 1. September aus der Beschäftigungsinitiative auszutreten. Es sei keine Vertrauensbasis mehr da, erklärte die CSV-Bürgermeisterin Marion Zovillé RTL Télé Lëtzebuerg gegenüber.

Einigung gefunden
Bei der Luxemburger Supermarktkette Cactus gab es bekanntlich einen Konflikt zwischen Arbeitgebern und den Gewerkschaften OGBL und LCGB um einen neuen Kollektivvertrag. Letzte Woche konnte eine Einigung zwischen den beiden Seiten gefunden werden. Der neue Kollektivvertrag für die rund 3.200 Angestellten hält in verschiedenen Bereichen Verbesserungen bei den Gehältern parat und gilt rückwirkend zum 1. Januar 2020.

Autosteuer-sorgt-für-Ärger-KopieAutosteuer sorgt für Ärger
Eigentlich sollte die neue Autosteuer schon zum 1. März Realität werden, daraus wird allerdings nichts, weil das Gesetz noch abgeändert werden muss. Die neue Steuer wird an die neue Verbrauchsnorm WLTP angepasst und gilt für Autos, die nach dem Inkrafttreten des Gesetzes angemeldet werden. Heftige Kritik gab es von Seiten der CSV und von der adr. Beide Parteien vermuten, es ginge nur darum die Autofahrer abzukassieren. Eine ziemlich populistisch angehauchte Denkweise…

Drogenkonsum-rückläufig-KopieDrogenkonsum rückläufig
Der Konsum von illegalen Drogen ist laut dem Drogenbericht für das Jahr 2018 rückläufig. Auch die Zahl der Drogentoten (vier im Jahr 2018) und die HIV-Virus-Infektionen bei Konsumenten (2016 waren es noch 21, 2018 vier) sind rückläufig. Die meistkonsumierte Droge ist Cannabis, gefolgt von Kokain und MDMA. Der Trend beim Konsum geht weiter in Richtung Inhalieren und weg vom Injizieren.

Filialschließungen-KopieFilialschließungen
Die „Spuerkeess“ hat via Pressemitteilung bekannt gegeben, dass sie Ende März elf Filialen schließen wird. Betroffen sind Bridel, Colmar-Berg, Esch-Lallingen, Hosingen, Fels, Pommerloch, Réiserbann, Wasserbillig, Rümelingen sowie die Filiale in einem großen Einkaufszentrum in Bartringen. Dieser Schritt würde laut Mitteilung aufgrund einer Analyse der Nutzungsverhaltens der Kunden notwendig. Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. CSV, LSAP, verschiedene Bürgermeister und die ULC prangerten die Schließungen unisono an.

Hubert Morang

Stellvertretender Chefredakteur

Ressorts: Politik & Wirtschaft, Multimedia

Author: Philippe Reuter

Login

Lost your password?