Home » Home » Kurz gefasst

Kurz gefasst

CLOCHEDOR_762-Kopie

Becca auf dem „Zenith“
„Wir wollen ein lebendiges Stadtviertel schaffen“, sagt Flavio Becca. Der bekannteste Baupromotor Luxemburgs (im Bild mit der Architektin Tatiana Fabeck) hat zur Pressekonferenz in den 13. und damit obersten Stock von „Zenith 21“ geladen, einem der beiden Türme, die aus dem Shopping Center „Cloche d’Or“ herausragen. Lebendig ist das Viertel schon, was die bereits fertig gestellten Teile betrifft: Tausende Menschen arbeiten und shoppen hier bereits. Und wenn man die bis zu 7.000 Arbeiter auf den Baustellen hinzurechnet, dann sind es noch viel mehr. Lebendig sein bedeutet aber auch „wohnen“: Im Ban de Gasperich soll eine Wohnfläche von 160.000 Quadratmetern entstehen. Ursprünglich vorgesehen waren rund 54.000. Allein 25.000 stellen die beiden Hochhäuser Zenith 21 und 23 dar. Bereits mehr als tausend Menschen wohnen nach den Worten von Becca in der Boomzone, die offiziell Cloche d’Or heißt.

Cruchten und Quote
Der Nationalkongress der LSAP am Sonntag in Niederkerschen stand im Zeichen der Frauenrechte. Schließlich fand er einen Tag vor dem Internationalen Tag der Frau statt. Die Resolution des Tages hieß „Gleichberechtigung ist sozial(istisch)“. Teil der Resolution ist eine 40-Prozent-Geschlechterquote für die Kommunalwahlen. Die Sozialisten waren noch 2018 nur mit männlichen Spitzenkandidaten zu den Parlamentswahlen angetreten. Ursprünglich hätte auch eine Frau an die Parteispitze treten sollen. Doch Francine Closener zog ihre Kandidatur aus familiären Gründen zurück. An ihre Stelle trat Yves Cruchten als einziger Kandidat – und wurde mit 98,6 Prozent der 291 Delegierten gewählt. Er tritt die Nachfolge von Wirtschaftsminister Franz Fayot an.

LSAP_2549-Kopie

Corona greift um sich
Die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus Infizierten ist weiter gestiegen. Zum Redaktionsschluss am Montagvormittag waren es hierzulande fünf Fälle, die mit dem Coronavirus, diagnostiziert wurden. Den fünften hatte die Gesundheitsdirektion am Sonntag bekannt gegeben. Die betroffene Person war gerade von einem Aufenthalt im Elsass zurückgekehrt. Bereits zwei Tage zuvor gab es einen dritten Infektionsfall bei jemandem, der vorher im Elsass gewesen war. Bei den anderen drei Fällen waren die Betroffenen aus Norditalien zurückgekehrt. Wer Symptome einer Covid-19-Erkrankung aufweist (Husten, Fieber oder Atembeschwerden) und aus einem Risikogebiet zurückkehrt, soll nicht etwa zum Arzt oder in die Notaufnahme gehen, sondern die Nummer 8002 8080 oder gar im Notfall die 112 anrufen. Außerdem gilt es dann, keine gefährdeten Menschen zu besuchen. Sobald ein Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Virus vorliegt, führt das Nationale Gesundheitslabor in Düdelingen Tests durch. Bis Montag verbrachten 35 Menschen, die mit den Infizierten in Kontakt standen oder in einem der Risikogebiete* waren, in Quarantäne. Die Auswirkungen von Corona sind noch nicht abzuschätzen. Bei Fluglinien fallen zahlreiche Flüge aus. Hierzulande wurden Veranstaltungen wie das „Relais pour la vie“ oder „Spring Break“ abgesagt.

*Mehrere norditalienische Regionen sowie der Iran und mehrere asiatische Länder, dazu die französischen Départements Oise und Haut-Rhin, ebenso die deutschen Bundesländer Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.

Frauenstreik_1877-Kopie

Lila Streik
Bei der Kundgebung zum ersten nationalen Frauenstreik demonstrierten – nach Angaben der Organisatoren – etwa 2.000 Teilnehmerinnen in der Hauptstadt und traten mit Sprechchören und Transparenten für Fairness zwischen den Geschlechtern ein. Die Demonstrantinnen und Demonstranten (mit dabei auch einige Männer) skandierten vor dem Parlament ihre Forderungen. Demo und Streik, von etwa 20 politischen und gesellschaftlichen Frauengruppen organisiert, wurden von einer Aktion der Beschäftigten im Reinigungssektor begleitet.

Einzigartiger Allrounder
Ein halbes Jahrhundert Cargolux, da gab es viel zu feiern für die Frachtfluggesellschaft, die am 4. März von Luxair, der isländischen Fluglinie Loftleioir, der schwedischen Reederei Salén und einigen privaten Interessengruppen gegründet worden war. Cargolux ist heute die größte reine Frachtfluggesellschaft Europas. Ihr gehören 26 Jumbos, darunter 14 der neuesten Version Boeing 747-8F. Neben allgemeinen Frachtflügen leistet das Unternehmen, das über 85 Vertretungen in 50 Staaten verfügt und deren Anteilseigner zu 35,1 Prozent Luxair, JNCA (35 Prozent), BCEE (10,9), SNCI (10,67) und der Luxemburger Staat (8,32) sind, Gefahrguttransporte, Wertfracht, Pharma- und Übermaßtransporte ebenso wie den Transport verderblicher Waren und lebender Tiere. Ein einzigartiger Allrounder innerhalb Europas also.

14.05

Seenlandschaft
Land unter – Bilder wie dieses ergab der Dauerregen der vergangenen Woche, hier zwischen Biwingen und Roeser. Zum Wochenende erreichten die Pegel an der Mosel 562 Zentimeter in Stadtbredimus und 469 Zentimeter in Remich. Danach fielen die Pegel – der Normalstand beträgt 325 Zentimeter – wieder. Die Schifffahrt war am Freitag eingestellt worden. Für diese Woche wurden wieder kräftige Niederschläge vorausgesagt.

Hochwasser-20---006-©-Georges-Noesen-Kopie

Fotos: Julien Garroy (3), Tania Feller (beide Editpress), Georges Noesen

Stefan Kunzmann

Chefredakteur

Ressorts: Politik & Wirtschaft

Author: Martine Decker

Login

Lost your password?