Home » Home » music:LX

music:LX

Seit über drei Jahren bemüht sich das Musikexportbüro nicht nur darum, Luxemburger Bands und Solokünstler hierzulande zu unterstützen, sondern kümmert sich zudem sehr erfolgreich um deren Karriere im Ausland. (Foto: Francois Aussems/editpress)

„Ausländische Musiker beneiden die luxemburgische Szene um ihr Exportbüro“, so Patrice Hourbette, Direktor von music:LX, bei der Vorstellung des Jahresberichts von 2014. Und die Zahlen geben ihm Recht: 972 Konzerte im Ausland, 22 neue Alben bei einem ausländischen Label, 1.245 Artikel in der ausländischen Presse, 88 Teilnahmen an internationalen Messen und Festivals, 700.000 Euro Einnahmen… Darüber hinaus sei das Exportbüro ein wichtiger Ansprechpartner für Labelchefs und Booker aus dem Ausland. Sich auf Lorbeeren auszuruhen, kommt allerdings nicht in Frage. In diesem Jahr will man sich mit der Organisation eines „Luxembourg Classical Meeting“ intensiver für die klassische Musik einsetzen. Der Vibrafonist Pascal Schumacher wird auf Welttournee gehen, der Jazzpianist Michel Reis Japan bereisen, Newcomerin Charlotte durch Europa und Kanada touren… Es gibt einen Minibus, den Bands sich ausleihen können, um ihr Material zu transportieren. Dass die Professionalisierung der gesamten Luxemburger Musikszene voranschreite, hat auch Kulturministerin Maggy Nagel unlängst zugeben müssen. Ob mit den 450.000 Euro Budget jedoch Luftsprünge möglich sind, ist eine andere Debatte. Als „Exportartists of the Year“ wurden im Bereich Jazz Michel Reis, im Bereich Klassik die Pianistin Cathy Krier und im Bereich Pop/Rock die Indieband „Natas Loves You“ ausgezeichnet.

Mehr Infos: www.musiclx.lu

Gabrielle Seil

Journalistin

Ressort: Kultur

Teilen ...Email this to someoneShare on Google+Print this pageTweet about this on TwitterShare on Facebook
Author: Philippe Reuter

Login

Lost your password?