Home » Gastro » Risen-Paschtéit

Risen-Paschtéit

für 4 Personen

Zutaten

2 fertige Böden Blätterteig
2 Eigelb, mit Salz verrührt
(zum Bestreichen des Teiges)
Backpapier
500 g Pastetenfleisch (z.B. gekochtes Huhn,
gekochter Schinken, Reste vom Vortag)
1 Dose Champignons (125 g)
4 Pellkartoffeln oder
eine kleine Schüssel gekochter Reis (125 g)
1 dicke Scheibe Butter
¼ l Hühnerbrühe, ¼ l Milch
1 Würfel Hühnerbrühe oder etwas Maggi
Pfeffer, Salz
1 EL Senf, 2 EL Mehl
Bechamelsauce

Zubereitung

Einen Tortenboden Blätterteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Rand großzügig mit gesalztem Eigelb bepinseln. Backpapier dick zusammenknüllen und in die Mitte des Tortenbodens legen. Die andere Teigplatte mit der Gabel mehrmals einstechen, über das Ganze legen und seitlich festdrücken. Die Ränder mit den Fingern zur Mitte hin rollen und mit einer Gabel leicht zusammendrücken. Das Ganze mit gesalzenem Eigelb bepinseln. Nach Belieben Teigfiguren ausstechen, aufkleben und bepinseln. Bei 160°C (Umluft) backen bis der Teig goldbraun ist. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Mit einer Schere einen großen Deckel herausschneiden und das Papier entnehmen. Die Pellkartoffeln, sowie das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Eine feste Bechamelsauce zubereiten, abschmecken, das Fleisch mit den Champignons und den Kartoffeln bzw. dem Reis untermischen und die Pastete damit füllen. Den Deckel wieder auf das Ganze legen und kurz in den heißen Ofen schieben. Sehr warm servieren. Serviervorschlag: mit kaltem Apfelmus oder Salat.

Berthe Elsen

Leserköchin

Die 54-Jährige Berthe Elsen aus Böwingen kocht nicht nur gerne für ihre Liebsten, sondern auch für die revue-Leserschaft. Dabei verwertet sie am liebsten Zutaten aus eigenem Anbau und eigener Zucht.

Author: Georges Noesen

Login

Lost your password?