Home » Entertainment » Spyro Reignited Trilogy: Neu entfacht

Spyro Reignited Trilogy: Neu entfacht

Der kleine britische Drache ist zurück und versetzt die Welt (der Gnorcs) wieder in Angst und Schrecken. Dabei gibt Spyro heute eine viel bessere Figur ab als noch vor 20 Jahren.

Genre: Jump’n‘Run  Studio: Toys for Bob  Publisher: Activision  Termin: bereits erhältlich  Plattform: PS4, Xbox OneForm: Disc & Download  Preis: 34,99€ €  Altersfreigabe: 6+

Als Spyro 1998 zum ersten Mal über die Bildschirme in etlichen Kinderzimmern hüpfte, konnte man nur erahnen, dass der lilafarbene Drache neben Rayman und Crash Bandicoot zu einem der Hauptmarkenzeichen von PlayStation werden würde. 2018 ist Spyro noch nicht vergessen, obwohl seit zehn Jahren kein Spiel der Reihe mehr erschienen ist. Mit Hoffnung und Misstrauen warteten Fans auf das Erscheinen der „Reignited Trilogy“. Weshalb? Mit den „Remakes“ ist es immer so eine Sache: Handelt es sich tatsächlich um eine komplette Neuauflage, bei der das Original bloß als Inspiration diente? Oder wurden Grafik und Technik lediglich etwas aufgebessert, wie es bei einem „Remaster“ üblich ist?

Die offizielle Beschreibung auf dem Cover der neuerschienen Trilogie lautet „Original 3 Games remastered“. Man sollte also nicht zu viel erwarten. Andererseits wurde das Spiel vom Entwicklerstudio „Toys for Bob“ entwickelt, die bereits 2017 mit dem neuen, alten Crash Bandicoot überzeugen konnten. Bei der „N. Sane Trilogy“ handelte es sich zweifellos um ein „Remaster“. Kein billig und schnell produziertes – wie es derzeit Mode ist, um mit minimalem Aufwand einen maximalen Umsatz zu erzielen –, sondern ein gutes. Bei „Spyro“ ist die Lage allerdings etwas anders: „Insomniac“, der Erfinder der Franchise, hatte sämtliche Daten der ersten drei Games verloren oder wollte sie schlichtweg nicht herausgeben. Da keine Originalquelle vorhanden war, entwickelte „Toys for Bob“ ein spezielles Tool, um die Daten soweit wie möglich zu rekonstruieren. Ein zeitaufwendiges Verfahren, doch es hat sich gelohnt.

20 Jahre später erhält „Spyro“ endlich das Aussehen, das es immer verdient hatte.

Als Mischung zwischen „Remake“ und „Remaster“ nutzt die „Reignited Trilogy“ die besten Eigenschaften beider Formen: Der Level-Aufbau ist identisch geblieben. Allerdings wurde das Design komplett überarbeitet, die Gestaltung fast neu erfunden. Aus unförmigen Klumpen wurden fantasievolle Landschaften, beeindruckende Bauwerke, charismatische Gegner. Die Texturen wurden mit modernen Mechanics aufgefrischt, das Spiel in das Zeitalter der HD-Grafik übertragen. Wie viele PS1-Klassiker war auch „Spyro“ schlecht gealtert. Jetzt, 20 Jahre später, erhält der Titel endlich das Aussehen, das er immer verdient hatte.

An der simplen Geschichte wurde nichts geändert. Im ersten Teil tritt der kleine Drache gegen Erzfeind Gnasty Gnorc an, im zweiten gegen Bösewicht Ripto und im dritten gegen die Zauberin. Als Jump’n’Run geht es vor allem darum, die verschiedenen Welten zu entdecken, grazil von Plattform zu Plattform zu schweben, einzellige Gegner zu verkokeln und alle Juwelen einzusacken. Das Gameplay wurde dabei deutlich verbessert. Allerdings kann es immer Eifer des Gefechts – genauso wie die Kameraeinstellung – für den einen oder anderen Aufreger sorgen. Eine Funktion, die sich als überaus praktisch erweist und neu eingeführt wurde, ist die Fast-Travel-Option, die es einem ermöglicht, auf Knopfdruck von Level zu Level zu reisen, ohne durch ein Portal laufen zu müssen. Daneben gibt es noch einige andere kleine Veränderungen, die sich so gut ins Spiel intergieren, dass sie kaum auffallen.

Um die Nostalgie aufrecht zu erhalten, engagierte man Tom Kenny, der schon in „Ripto’s Rage“ und „Year of the Dragon“ Spyros Synchronsprecher war. Außerdem wurde der Soundtrack von Komponist Stewart Copeland komplett neu aufgenommen und ein neuer Song („Tiger Train“) wurde eigens für die Trilogie geschrieben. Mit wenigen Klicks kann man den überarbeiteten Sound aber auch abschalten und stattdessen dem 1990er-Original lauschen.

„Spyro Reignited Trilogy” ist ein gelungenes Werk mit viel Liebe zum Detail, das die Herzen von Kindern wie Kindgebliebenen höher schlagen lässt – eine kreative Neuauflage, die nicht zuletzt durch ihren fairen Preis überzeugt.

Illustrationen: Activision, Anne Lommel

Glenn Richardy von „We live Games“ meint dazu:
„Spyro Reignited“ ist nicht schon wieder so eine billige HD-Remaster-Trilogie, wie in den letzten Jahren üblich, sondern eine komplette Generalüberholung. Visuell wurde das Game ansprechend aufgemotzt: Es sieht besser aus, verliert aber nichts vom Charme des Klassikers. Auch in Sachen Steuerung haben die Entwickler einiges verbessert, was sich vor allem positiv auf die Flug-Level im ersten Teil auswirkt. Obendrein bekommt man alle drei Teile für den Preis von 35 Euro.

Fazit: super Neuauflage!

Françoise Stoll

Journalistin

Ressorts: Lifestyle, Multimedia

Teilen ...Email this to someoneShare on Google+Print this pageTweet about this on TwitterShare on Facebook
Author: Philippe Reuter

Login

Lost your password?