Home » Gastro » Trüffel-Ravioli

Trüffel-Ravioli

Zutaten für 30-40 Ravioli

Für den Teig:
200 g Nudelmehl (Typ 00)
200 g Hartweizengries
4 Eier
1 üppige Prise feines Salz
1 großer Schuss Olivenöl

Für die Füllung:
200 g Ricotta
50 g Parmesan, fein gerieben
100 g in Öl eingelegte Champignons mit schwarzem Trüffel
Salz & Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung

Zuerst die Zutaten für den Nudelteig zusammen mischen und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Während der Teig ruht, die Zutaten für die Füllung miteinander vermengen und abschmecken. Die Füllung soll würzig sein, damit die Ravioli nachher nicht fad werden. Wenn der Teig bereit ist, ihn entweder mit einer Nudelmaschine oder dünn von Hand ausrollen und mit einer Ausstechform oder einem breiten Glas Kreise ausstechen. Ein nicht gehäufter Teelöffel Füllung auf jeden Kreis geben, den Rand mit Eigelb bestreichen und die Ravioli zu einem Halbkreis zusammenklappen. Darauf achten, dass so wenig Luft wie möglich mit eingeschlossen wird. Mit einer Gabel den Rand zusammendrücken. Die Teigtaschen zirka drei bis vier Minuten (oder bis sie an der Oberfläche schwimmen) in Salzwasser garen, je nach Größe der Ravioli. Mit der übrig gebliebenen Fülle und einem Schuss Olivenöl anrichten.

Zusammengestellt von Françoise Stoll  Fotos: Milly’s Melting Pot

Myriam Visram

ist in Luxemburg geboren und aufgewachsen. Ihr Studium hat die 36-Jährige nach Graz gebracht, wo sie mittlerweile seit zehn Jahren lebt. Auf ihrem Blog „Milly’s Melting Pot“ beschäftigt sie sich mit der wissenschaftlichen Seite unserer Ernährung und unseres Alltags.

Teilen ...Email this to someoneShare on Google+Print this pageTweet about this on TwitterShare on Facebook
Author: Martine Decker

Login

Lost your password?