Home » Gastro » „Verwurelter“

„Verwurelter“

2020-01-07-02.22.51-1---CopyZutaten für ca. 15 große „Verwurelter“

300 g Mehl (+ Mehl für die Arbeitsfläche)
1/4 Würfel frische Hefe
1/8 l frische Buttermilch oder einfache Milch
1 große Prise Salz
1 Ei
50 g zerlassene Butter
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Fett zum Ausbacken
Puderzucker

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten gründlich mischen. Die Hefe in der handwarmen Buttermilch auflösen. Das Ei in der Buttermilch verquirlen und die Butter zerlassen. Die Butter zum Mehl geben und das verquirlte Ei mit der Hefe und der Buttermilch auch damit vermischen. Den Teig ordentlich per Hand durchkneten und auf eine Dicke von ca 1-1,5 cm ausrollen. Aus dem Teig ca 15-20 cm lange Streifen schneiden und daraus Knoten machen. Die soll unter keinen Umständen ordentlich aussehen!

Die Knoten aufgehen lassen, bis sie sich vergrößert haben. Wenn der Teig fertig ist, das Fett aufwärmen und die Faschingskrapfen darin goldbraun backen. Das Fett nicht zu heiß werden lassen, da die Krapfen sonst außen dunkel braun werden und innen nicht durch sind. Die „Verwurelter“ mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Zusammengestellt von: Cheryl Cadamuro // Fotos: Milly’s Melting Pot

Myriam Visram

ist in Luxemburg geboren und aufgewachsen. Ihr Studium hat die 36-Jährige nach Graz gebracht, wo sie mittlerweile seit zehn Jahren lebt. Auf ihrem Blog „Milly’s Melting Pot“ beschäftigt sie sich mit der wissenschaftlichen Seite unserer Ernährung und unseres Alltags.

Author: Philippe Reuter

Login

Lost your password?