Home » Gastro » Rezepte » Dessert » Exotischer Kokos-Ananas-Kuchen

Exotischer Kokos-Ananas-Kuchen

Zutaten für 8 Tortenstücke

200 g glutenfreie Mehlmischung
(etwa „Mix 3 farines tous usages“ von BJORG)
30 g Kokosnussmehl
60 g brauner Zucker
60 g weißer Zucker
1 Teelöffel Backpulver
50 g neutrales Öl
100 ml pflanzliche Milch
120 ml Kokosmilch
4 Scheiben Ananas (frisch oder aus der Dose)

Zusammengestellt von: Cheryl Cadamuro / Fotos: privat, Sven Mühlen (De grénge Léiw)

Zubereitung

Den Ofen bei 200 Grad vorheizen. Eine Brownies-Backform (20×20 cm) mit Backpapier auslegen. Anschließend die Mehlmischung, das Kokosnussmehl, den Zucker und das Backpulver in einer großen Schüssel vermengen. Das Öl und die Milch unterrühren, dann den Teig in die Backform geben. Die Ananasscheiben in kleine Stücke schneiden, auf den Teig legen und leicht eindrücken. Den Kuchen 20 Minuten in den Ofen geben, dann rausnehmen und abkühlen lassen. Kleiner Tipp: Um sicherzugehen, dass der Teig durch ist, einfach mit einem Zahnstocher in den Kuchen stechen. Bleibt kein roher Teig an diesem hängen, kann das Kaffeekränzchen beginnen. Guten Appetit!

Kokoskuch_HighRes-Kopie

Sven Mühlen aka „de grénge Léiw“

Im April 2014 hat Sven seine Ernährung komplett umgestellt, tierische Produkte wollte er nicht mehr auf seinem Teller haben. Trotz vieler Unsicherheiten hat er sich an die vegane Ernährung herangetastet. Mittlerweile, so sagt er, fühle es sich an, als habe er nie anders gelebt. Für die, die es ihm nachmachen wollen, bietet er auf seinem Blog Rezepte an, die den Umstieg auf die tierproduktfreie Kost erleichtern: www.degrengeleiw.com

Author: Philippe Reuter

Login