Home » Home » Kurz gefasst

Kurz gefasst

Impfungen-gestartet-KopieImpfungen gestartet

Am Montag vergangener Woche wurde hierzulande mit den Impfungen gegen das Corona-Virus gestartet. In der Victor-Hugo-Halle auf Limpertsberg wurde als erstes Catarina Fernandes, die Chefin des „Service national des maladies infectieuses“, geimpft. Neben dem Krankenhauspersonal wurden auch Personen aus Alters- und Pflegeheimen und Krankenwagenfahrer geimpft. Mittlerweile ist das Impfzentrum schon wieder geschlossen, wird am 18. Januar allerdings fürdie zweite notwendige Impfung wieder geöffnet. Unterdessen sollen ab dem 11. Januar in den Krankenhäusern die Impfungen wieder aufgenommen werden. Wie es danach weitergeht, hängt auch davon ab, wie schnell die Impfstoffe geliefert werden können. Indessen sind die Zahlen der Neuinfektionen hierzulande rückläufig, die Zahl der an oder mit Corona verstorbenen Menschen ist allerdings weiter angestiegen und lag am Montagmorgen bei Redaktionsschluss bei 506 Toten.

Für-viele-nicht-verständlich-KopieFür viele nicht verständlich

Die letzten Covid-Restriktionen wurden von Grand-Duc Henri im französischen Biarritz unterzeichnet. Dass der Staatschef in Zeiten des Lockdowns in Luxemburg sich ins Ausland begibt – auch wenn dies durchaus legal ist –, sorgte bei vielen für Unverständnis. Der Presseservice des Hofes unterstrich noch einmal in einer Pressemittelung, dass eine Reise nicht verboten sei und auch Premierminister Xavier Bettel sagte im Interview bei RTL, er würde kein Problem bei diesem Aufenthalt sehen. Alles schön und gut, aber Solidarität und Anstand sehen eben für viele anders aus.

Noch-nicht-gefunden-KopieJetzt auch in Luxemburg

Während das „Laboratoire national de santé“ (LNS) in den Analysen bis Mitte Dezember die mutierte Variante des Corona-Virus, welche in Großbritannien entdeckt wurde, noch nicht gefunden hatte, war das bei den Analysen von Ende Dezember jetzt der Fall, wie am Wochenende bekannt wurde. Der genaue Einfluss dieses mutierten Virus auf den Krankheitsverlauf ist noch nicht bekannt, vermutet ist allerdings, dass die Variante ansteckender ist. Laut dem LNS zirkulieren aktuell drei dominierende Varianten des Virus hierzulande. Lesen Sie auch den Artikel über Mutationen von Viren in der aktuellen Ausgabe Nr. 1 auf Seite 28.

Keine-Liberalisierung-KopieKeine Liberalisierung

Die öffentliche Petition 1717, welche zum Ziel hat, die Privatisierung der öffentlichen Schule zu stoppen, hat mittlerweile das Mindestquorum von 4.500 Unterschriften erreicht. Hintergrund ist das Gesetzesprojekt 7662 des Unterrichtsministers Claude Meisch. Das Projekt, welches vorsieht, dass auch Personen aus der Privatwirtschaft Direktor in spezialisierten Schulen werden können, hat der Minister vorläufig zurückgezogen. Völlig vom Tisch ist es jedoch noch nicht. Man darf gespannt auf die öffentliche Diskussion im Parlament sein.

Wahlrecht-senken-KopieWahlrecht senken

Die Idee einer Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre schwirrt immer mal wieder in der Aktualität rum. Beim Referendum 2015 wurde sie zwar abgewatscht, was die „Jonk Demokraten“ (JDL) letzte Woche nicht davon abhielt, genau diese Forderung wieder aufzubringen. Die JDL will, dass bei den kommen Gemeindewahlen im Jahr 2023 Menschen ab 16 Jahren ihre Stimme abgeben können, auch um dem mangelnden Interesse an Politik entgegenzusteuern.

Fabrizio-Pizzolante-KopieEndlich Schnee

Der Winter ließ in diesem Jahr eine halbe Ewigkeit auf sich warten. Zwischen den Feiertagen gab es dann – manche sagen endlich, andere sagen leider – eine Prise weiß von oben. Vor allem im Ösling boten sich schöne Winterlandschaften, was von Hunderten Luxemburgern aus dem ganzen Land genutzt wurde. Der Winterzauber lockte auch viele Schnee-Aficionados – darunter auch zahlreiche Luxemburger – auf den Erbeskopf im deutschen Hunsrück, was zu chaotischen Zuständen führte und die Polizei dazu veranlasste, zeitweise die Zufahrtsstraßen zu sperren.

Fotos: Alain Rischard, Julien Garroy, Fabrizio Pizzolante(3), Tania Feller (alle Editpress)

Hubert Morang

Stellvertretender Chefredakteur

Ressorts: Politik & Wirtschaft, Multimedia

Author: Philippe Reuter

Login