Home » Home » Kurz gefasst

Kurz gefasst

Bissiger Vorfall

Der Vorfall im hauptstädtischen Bahnhofsviertel von vorvergangenem Samstag, bei dem ein Mann von einem Hund einer privaten Sicherheitsfirma (Archivfoto) gebissen wurde, sorgte letzte Woche für eine Menge Schlagzeilen. Unter anderem forderten „déi Lénk“ den Rücktritt von Bürgermeisterin Lydie Polfer und dem Schöffen Laurent Mosar. Seit zehn Monaten beansprucht die Stadt den Dienst einer Sicherheitsfirma, um auf dem Stadtgebiet dem Unsicherheitsgefühl der Einwohner und dem Vandalismus beizukommen. Die Diskussionen rund um diesen Einsatz flauen seither nicht ab. Vor allem steht die Frage im Raum, ob der Einsatz von Sicherheitsfirmen nicht konträr zum eigentlichen Gewaltmonopol des Staates ist. So oder so, Polizeiminister Henri Kox will Mitte Oktober einen Aktionsplan zur Sicherheit vorstellen.

web_Vogelgrippe-festgestellt-KopieVogelgrippe festgestellt

Wie die Veterinärsverwaltung mitteilte, wurde ein Fall von der Vogelgrippe des Typs H5N8 in einer Amateurgeflügelzucht in Olingen festgestellt. Der Eigentümer hatte das Geflügel von einem Markt aus Belgien importiert. Die Verwaltung empfiehlt, Geflügel in den Ställen zu lassen und zu füttern. Die Veterinärsverwaltung erinnert daran, dass beim Konsum von Fleisch und Eiern keine Gefahr besteht.

web_Konsumverhalten-KopiePandemisches Konsumverhalten

Laut Statec ist der Verbraucherpreisindex im August um 1 Prozent im Vergleich zum Vormonat gestiegen, vor allem das Ende des Schlussverkaufes ist hierfür verantwortlich. Die nächste Indextranche könnte je nach Preisentwicklung bereits im nächsten Monat erfallen. Unterdessen hat das Statistikamt einen Bericht zum Konsumverhalten hierzulande für das Jahr 2020 veröffentlicht. Wenig verwunderlich (wegen des Lockdowns und den Teilschließungen der Geschäfte) haben die Menschen 23,1 Prozent mehr Geld für Essen und Getränke ausgegeben und parallel 34 Prozent weniger im Horeca-Bereich. Gleichzeitig wurden 35,4 Prozent mehr für informatisches Material ausgegeben.

web_Problematisch-KopieProblematisch

Am heutigen 15. September werden be-kanntlich die gratis PCR-Tests gestoppt. In Zukunft sollen die Tests aus eigener Tasche gezahlt werden. In einer Stellungnahme warnt die konsultative Menschenrechtskommission CCDH vor dieser Maßnahme. Laut CCDH könnte das nämlich dazu führen, dass Personen aufgrund ihres Gesundheitszustandes, ihrer finanziellen Lage oder ihrer Überzeugung diskriminiert werden könnten. Die Gefahr bestünde, dass die Gesellschaft weiter gespalten würde, schreibt die Kommission.

web_Was-lange-KopieWas lange währt…

Der Bahnübergang auf der N13 auf der Höhe von Dippach-Gare ist eine nervtötende Angelegenheit, vor allem weil er gefühlt für eine halbe Ewigkeit geschlossen ist, wenn ein Zug kommt oder abfährt (oder beides gleichzeitig passiert). Das wissen die Anrainer, deren Lebensqualität vom Lärm und den Auspuffgasen beeinträchtigt ist (nicht jeder scheint nämlich bereit, die Karosse beim Warten auszuschalten). Das wissen aber auch die Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer, die an dieser Bahnschranke die eigene Geduld auf die Probe stellen können. Seit zehn Jahren wird darüber diskutiert, jetzt sollen Nägel mit Köpfen gemacht werden und ab Frühjahr 2022 sollen die Bagger rollen. Ende 2024 soll die Umgehungsstraße fertig sein.

Hetto zieht sich zurück

Die CSV-Abgeordnete Françoise Hetto-Gaasch wird ihr Abgeordneten-Mandat am 31. Dezember niederlegen. Die ehemalige Ministerin für Mittelstand, Tourismus und Chancengleichheit (zwischen 2009 und 2013) sitzt seit 2004 im Parlament, war zwischen 2007 und 2009 Bürgermeisterin der Gemeinde Junglinster und ist aktuell Schöffin in der Gemeinde. Das Mandat wird von Max Hengel übernommen. Der 44-Jährige war als Vierter auf der Ost-Liste der CSV bei den letzten Wahlen gewählt worden.

Fotos: Fabrizio Pizzolante, Alain Rischard, Didier Sylvestre (alle Editpress), wirestock, jcomp (beide Freepik)

Hubert Morang

Stellvertretender Chefredakteur

Ressorts: Politik & Wirtschaft, Multimedia

Author: Dario Herold

Login