Home » Home » Kurz gefasst

Kurz gefasst

bilan-campagne-moto-1-KopieTausend Verstöße
Die Polizei hat die Bilanz ihrer Kampagne „Moto“ gezogen. Bei der Kampagne wurden gezielt Motorradfahrer und ihr Equipment überprüft und kontrolliert, ob ihr Zweirad in technisch einwandfreiem Zustand ist und die Bordpapiere vollständig sind. Zwischen dem 1. April und dem 15. September wurden 1.000 Verstöße festgestellt. Insgesamt wurden zwölf Führerscheine einkassiert. Fünf davon, weil der Motorradfahrer einen auf Valentino Rossi machen wollte und übertrieben viel am Gashahn gedreht hatte – sprich viel zu schnell war und sieben wegen des Überschreitens der Promillegrenze.

Weber-(1)-KopieVerstorben
Ende letzter Woche kam die Nachricht, dass der frühere Grüne-Abgeordnete Jup Weber im Alter von 71 Jahren verstorben ist. Weber hatte 1983 die „Gréng Alternativ Partei“ (GAP) gegründet und erhielt 1984 zusammen mit Jean Huss die ersten Mandate für die grüne Partei. Nach einem Zerwürfnis mit der Partei gründete Weber 1985 die „Gréng Lëscht Ekologesch Initiativ“ (GLEI), bevor es 1995 wieder zur Fusion kam. 1994 wurde Weber ins Europaparlament gewählt.

Immer-wärmer-KopieImmer wärmer
Umweltministerin Carole Dieschbourg und Energieminister Claude Turmes haben eine aktuelle Bilanz der Regierungsmaßnahmen in Sachen Klimaschutz gezogen. Im Corona-Jahr 2020 wurde das Klimaziel von Minus 20 Prozent im Vergleich zu 2005 erreicht, denn Luxemburg schaffte ein Minus von 22 Prozent. Es sind allerdings weitere Bemühungen notwendig, um das Ziel von einem Minus 55 Prozent bis 2030 und die angestrebte Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen. Dass auch Luxemburg jetzt schon konkret vom Klimawandel betroffen ist, zeigt ein Blick auf die Temperaturen. Die zehn wärmsten Jahre hierzulande wurden alle in der Zeitspanne zwischen 2002 und 2020 erfasst.

Mentale-Gesundheit-KopieMentale Gesundheit
Die NRO Unicef hat vergangene Woche einen Bericht über die Auswirkung der Covid-19-Krise und die mentale Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. Nach weltweiten Schätzungen lebt jeder siebte junge Mensch zwischen zehn und 19 Jahren (13 Prozent) mit einer diagnostizierten psychischen Beeinträchtigung oder Störung. Rund 46.000 Jugendliche nehmen sich pro Jahr das Leben. Luxemburg ist natürlich keine Insel und Unicef schätzt, dass hierzulande rund 11.000 junge Menschen im Alter zwischen zehn und 19 Jahren mit psychischen Problemen zu
kämpfen haben.

Keine generelle Dispens
Die Petition 1865, welche zwei freie Tage pro Monat für Frauen in der Menstruation forderte, falls diese Beschwerden haben, hatte das nötige Quorum von Unterschriften erreicht und wurde vergangene Woche im Parlament diskutiert. Zu besagter Dispens soll es nicht kommen, wie es in der Diskussion im Parlament hieß, allerdings sollen Pisten ausgearbeitet und eine Informationskampagne gestartet werden, um für das Thema zu sensibilisieren.

Weitere-Bemühungen-KopieWeitere Bemühungen
Um die Impfquote bei Schülern weiter zu steigern, startet das Unterrichtsministerium jetzt eine neue Impfkampagne in den Sekundarschulen. Übergeordnetes Ziel soll – ähnlich wie bereits die laufenden Tests in den Schulen – es sein, den normalen Schulbetrieb aufrechtzuerhalten. Die Kampagne, welche es allen Schülern über zwölf Jahren ermöglicht, sich impfen zu lassen, läuft vom 18. Oktober bis zum Beginn der Allerheiligenferien am 29. Oktober.

Bettel-(c)-Julien-Garroy-KopieNächster Streich
Die Impfquote stagniert hierzulande. Die Regierung erhöht auch deshalb noch einmal den Druck auf Nicht-Geimpfte. Und zwar gehörig. Premierminister Xavier Bettel und Gesundheitsministerin Paulette Lenert erklärten auf einer Pressekonferenz am vergangenen Freitag die neuen Maßnahmen, welche bis zum 18. Dezember gelten sollen. Unter anderem werden zukünftig im Horeca-Bereich keine Selbsttests mehr gültig sein und nur noch die Impfung, die Genesung und zertifizierte Tests erlauben, den Covid-Check zu bestehen. Das Covid-Check-System wird auch ausgeweitet und kann sogar von Arbeitgebern am Arbeitsplatz eingeführt werden. Um die Impfung zugänglicher zu machen, werden zwei Impfzentren wiedereröffnet.

Zusammengestellt von: Hubert Morang // Fotos: revue-Archiv, Police Grand-Ducale, Freepik, kjpargeter (Freepik) (2), Julien Garroy (Editpress)

Author: Philippe Reuter

Login