Home » Gastro » Naschkatzen-Futter

Naschkatzen-Futter

Für diese Cupcakes braucht es nicht viele Worte, nur so viel: süß, lecker, kinderleicht zubereitet. Also ran an die Backschüsseln!

Zutaten (für ca. 12 Stück):

200 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Mehl
1 TL Backpulver
Glasur
100 g Butter
100 g Puderzucker
100 g Frischkäse (z.B. Philadelphia)

Für die Mandelmuffins:
100 g Mandeln
3 blanchierte und enthäutete Marillen
1 Espresso oder starken Kaffee
1-2 EL Limettensaft

Zubereitung:

Zunächst das Grundrezept, hierfür gibt es zwei Varianten: Für die erste Variante die weiche Butter mit dem Zucker schaumig rühren, bis die Mischung blass wird.
Nun die Eier, eins nach dem anderen, dazugeben, und solange mischen, bis eine luftig-homogene Masse entsteht. Zum Schluss Mehl und Backpulver dazugeben. Die zweite Variante geht so: die Eier mit dem Zucker schaumig rühren. Die geschmolzene Butter unterrühren und zum Schluss Mehl und Backpulver unterheben.

Anschließend kann man den Teig einfach in den Muffinförmchen verteilen und backen – oder: zwei Cupcake-Sorten anfertigen.
Dazu einfach den Grundteig halbieren, und los geht’s. Zur ersten Hälfte des Teigs werden Mandeln hinzugegeben, in jedes Förmchen
1-2 Esslöffel. Die andere Hälfte des Teigs wird etwas fruchtiger. Dazu den Teig in den Förmchen verteilen und pro Cupcake eine halbe gehäutete Marille in den Teig drücken. Nun für 30 Minuten bei 180 Grad Celsius in den Ofen geben, anschließend den Stäbchentest machen.

Wem es nun noch nicht süß genug
ist, dem dürfte dieses Topping zusagen: Butter, Puderzucker und Frischkäse zu einer homogenen Masse verrühren. Aber aufgepasst: der Glasur nicht zu viel Flüssigkeit zugeben, sonst wird diese nicht fest genug und rinnt vom Cupcake herunter. Dann die Masse in zwei Hälften, da zwei unterschiedliche Toppings, aufteilen. Zur ersten Creme, für die Mandelmuffins, einen starken Espresso dazugeben, in die andere Hälfte kommt Limettensaft und dient als Topping für die Marillen-Muffins. Für einen rustikalen Look
die Creme grob mit einem Löffel aufstreichen.

Tipp für Ungeübte: Auf Youtube finden sich unzählige Tutorials, wie man Cupcakes glasiert.

Zusammengestellt von: Cheryl Cadamuro  
Fotos: Myriam Visram

Myriam-VisramMyriam Visram
ist in Luxemburg geboren und aufgewachsen.
Ihr Studium hat die 37-Jährige nach Graz gebracht, wo sie mittlerweile seit zehn Jahren lebt. Auf ihrem Blog „Milly’s Melting Pot“ beschäftigt sie sich mit der wissenschaftlichen Seite unserer Ernährung und unseres Alltags.

Author: Dario Herold

Login