Home » Gastro » Rezept der Woche: Toskanische Bohnencremesuppe mit frittiertem Salbei

Rezept der Woche: Toskanische Bohnencremesuppe mit frittiertem Salbei

Strand, Sonne, Schlemmen: Wer noch auf seinen Urlaub warten muss oder gar nicht erst verreisen wird, kann sich das Sommerfeeling
aus dem Süden auch einfach auf den Teller holen – mit Rezepten aus „Deftig Vegan Mediterran: Schlemmen wie im Urlaub“. Eins von drei Rezepten in der neuen revue finden Sie anbei.

Grün, Weiß, Rot: Die Farben der italienischen Flagge finden sich in der sämigen Suppe wieder. Aber nicht nur die Farben, vor allem der Geschmack dieses cremig-würzigen Seelenschmeichlers wird Sie Löffel für Löffel in den Süden versetzen.

Zubereitungszeit 45 Minuten plus Einweichzeit über Nacht und 45–60 Minuten Kochzeit

Zubereitung

Für die Suppe am Vortag die Bohnen in einer Schüssel mit reichlich kaltem Wasser bedecken und über Nacht einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und grob würfeln. Den Lauch putzen und in Ringe schneiden. Karotte schälen und klein schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Gemüse und Knoblauch dazugeben und kurz mit andünsten. Die Gemüsebrühe angießen, Bohnen und Kräuter hinzufügen, zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze 45–60 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen ganz weich sind. Die Kräuter aus der Suppe entfernen, eine Tasse Brühe sowie 2 EL Bohnen herausnehmen und beiseitestellen. Die Suppe fein pürieren, dann so viel von der beiseitegestellten Brühe dazugießen, bis die Konsistenz cremig ist. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zitronenschale abschmecken. Für das Topping Salbei abbrausen und sehr gut trocken tupfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Salbeiblätter darin etwa 30 Sekunden knusprig backen. Direkt herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Tomaten grob hacken, mit Öl aus dem Tomatenglas und den beiseitegestellten Bohnen mischen. Zum Servieren die Suppe erhitzen und in vier Schalen oder tiefe Teller füllen. Mit Bohnen-Tomaten-Mischung und den knusprigen Salbeiblättern toppen.

Zusammengestellt von Cheryl Cadamuro
Fotos: Wolfgang Schardt

Zutaten für 4 Personen

Für die Suppe
250 g getrocknete weiße Bohnen
(z. B. Riesenbohnen)
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 kleine Lauchstange
1 Karotte
2 EL Olivenöl
ca. 1,5 l Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
2–3 kleine Zweige Rosmarin
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
1–2 Spritzer Zitronensaft
1 TL abgeriebene Biozitronenschale

Für das Topping
ca. 12 Salbeiblätter
100 ml Olivenöl
12 in Öl eingelegte halbgetrocknete Tomaten
2 EL Öl aus dem Tomatenglas

web_Anne-Katrin-Weber_c_Wolfgang-Schardt-KopieAnne-Katrin Weber 

…ist ausgebildete Köchin, hat in der Sterne-Gastronomie gearbeitet und ein Studium der Ernährungswissenschaften abgeschlossen. Die Autorin zahlreicher Koch- und Backbücher, die in der Food-Redaktion der Brigitte-Redaktion tätig war, entwickelt selbst Rezepte und arbeitet als Foodstylistin. Die Hamburgerin ist eine leidenschaftliche Anhängerin regionaler, saisonaler und auch traditioneller Gerichte.

Web_Deftig_Vegan_Mediterran_Cover_X_V1-KopieDeftig Vegan Mediterran

Von Antipasti, Salaten und Suppen über Ofengerichte, Pasta und Pizza bis zu Dolci:
70 mediterrane Rezepte – Klassiker und Neuinterpretationen aus der südländischen Küche – warten in „Deftig Vegan Mediterran” darauf entdeckt zu werden. Die Kochbuchautorin Anne-Katrin Weber lädt mit dem Nachfolger von „Deftig Vegan” ein auf eine ganz besondere kulinarische Reise in den Süden: Die Gerichte lassen sich allesamt ohne tierische Produkte zubereiten. Ganz nach dem Motto: Gesund schlemmen.

Erschienen beim Becker Joest Volk Verlag
ISBN 978-3-95453-231-5
Preis: 32 Euro

Author: Dario Herold